BESTER KURZFILM BZ48H – JURY
2000€ brutto. Die qualifizierte Jury entscheidet über die Preisvergabe. Der Siegerfilm wird beim 18. Lago Film Fest (2022) gezeigt.

IDM Prize for Post Production@CineChromatix Italy
Das Gewinnerteam erhält bestimmte Postproduktionsleistungen bei Cine Chromatix (Meran) für ein künftiges Projekt.

CINEMA|TECH PANALIGHT SÜDTIROL PREIS
Ein Vertreter des Panalight Südtirol Verleihs wählt das Gewinnerteam aus, das Ausrüstung im Wert von 3000€ Brutto für eine Produktion, die bis Ende 2021 abgeschlossen werden muss, leihen darf. RAI SÜDTIROL PREIS Rai alto adige wird die Produktion eines audiovisuellen Produkts an das Gewinnerteam beauftragen.

PUBLIKUMSPREIS
700€ brutto gehen an das Team, das vom Publikum bei der abschließenden Filmvorführung ausgewählt wird.

SPECIAL LAGO FILM FEST
Alle teilnehmenden Teams erhalten einen Gutschein für das 18. Lago Film Fest, das im Sommer 2022 stattfindet.

Katja Lechthaler

Katja Lechthaler hat als Schauspielerin in bisher fast 100 deutschen, österreichischen und italienischen Filmen mitgewirkt wie z.B. im preisgekrönten Kinofilm „Hochwald“ von Evi Romen, in Wild Republic, Ötzi e il mistero del tempo, Tatort, Polizeiruf etc. In Bozen unterrichtet sie an der Schauspielakademie Südtirol Filmschauspiel für Kinder und Jugendliche. Als Jurymitglied war sie bereits tätig beim Film Festival Bozen sowie bei den Biberacher Filmfestspielen. Webseite www.katjalechthaler.de

Mirko Cetrangolo

Nachdem er mehr als zwei Jahre als Werbetexter bei Saatchi&Saatchi Mailand gearbeitet hatte, machte er 2012 seinen Abschluss am Centro Sperimentale di Cinematografia - Lombardei. Von 2013 bis 2018 arbeitete er bei FremantleMedia/Wildside, wo er als Story Editor 1993, 1994 (Sky Atlantic), The Young Pope (HBO, Sky Atlantic) und L'Amica Geniale (HBO, RAI) unter Vertrag stand. Als Drehbuchautor debütierte er 2013 mit der ersten Webserie der RAI, Una Grande Famiglia - 20 anni prima, und schrieb danach für beliebte Serien wie Camera Cafè (Mediaset), Non Uccidere (RAI) und Don Matteo (RAI). In den letzten Jahren arbeitete er als Drehbuchautor an der zweiten Staffel von L'Amica Geniale (RAI), schrieb Summertime (Netflix) und war am Drehbuch von Block 181 (Sky Atlantic) beteiligt. Derzeit schreibt er eine Originalserie für Netflix.

Olga Torrico

Olga Torrico hat in Rom, Paris, Bologna und Valencia studiert und zunächst einen Abschluss in Sprachen und Literatur gemacht, um sich dann auf Kino, Fernsehen und Multimedia-Produktion zu spezialisieren. Seit 2014 ist sie Teil des Kurzfilmverleihs Elenfant Distribution. Im Jahr 2016 gründete sie zusammen mit Adam Selo die Produktionsfirma Sayonara Film, mit dem sie Kurzfilme und kreative Dokumentationen produziert. Im Jahr 2017 besuchte sie die Schule für Drehbuchautoren Bottega Finzioni. Ihr erster Kurzfilm Gas Station wurde auf 35 mm gedreht und von Sayonara Film und Factory Film in Zusammenarbeit mit dem Centro Sperimentale di Cinematografia produziert. Er wurde auf der 35.SIC@SIC vorgestellt und war in fünf Kategorien für den David di Donatello Preis 2021 als bester Kurzfilm nominiert.